15. Juli 2016

Niedersachsen: Mehr Kühe, weniger Schweine

Hannover (agrar.de) – Die Zahl der Milchkühe ist in Niedersachsen entgegen dem Bundestrend zwischen Mai 2015 und Mai 2016 um 2,0 % auf rund 869 000 gestiegen. Wie das Landesamt für Statistik mitteilt, wuchs der Milchkuhbestand damit trotz der niedrigen Milchpreise um fast 17 400 Tiere. In Deutschland sank die Anzahl der Milchkühe im gleichen Zeitraum um 0,3 % (rund -14 500) auf knapp 4,3 Mio. Tiere.

Die Zahl der weiblichen Rinder zur Zucht, die älter als 1 Jahr sind, aber noch nicht abgekalbt haben, ging bundesweit um 1,1 % und in Niedersachsen um 0,4 % zurück. Dies ist ein Hinweis darauf, dass mit einem weiteren Anwachsen des Milchkuhbestands – auch in Niedersachsen – derzeit nicht zu rechnen ist.

Die Zahl der Milchkuhhaltungen ging in Niedersachsen um 3,5 % und bundesweit um 4,6 % (-3 460 Haltungen) zurück.

Die Zahl der Rinder insgesamt stieg – basierend auf Daten des Herkunftssicherungs- und Informationssystems für Tiere (HI-Tier) – in Niedersachsen um 0,7 % auf gut 2,65 Mio. Rinder an. Bundesweit wurden im Mai 2016 insgesamt über 12,56 Mio. Rinder gehalten, ein Minus von 0,7 % gegenüber dem Vorjahresstichtag. Insbesondere in Baden-Württemberg, Bayern und Thüringen nahm der Rinderbestand deutlich ab.

Schweinebestand dem den niedrigsten Stand seit 2010

Der Schweinebestand in Niedersachsen ist im Zeitraum zwischen Mai 2015 und Mai 2016 um 4,3 % geschrumpft. Wie das Landesamt mitteilt waren 8,42 Mio. gehaltene Schweine gleichbedeutend mit dem den niedrigsten Stand seit 2010. Überdurchschnittlich nahmen die Zahl der Zuchtsauen (-5,2 %) und die Zahl der Ferkel (-5,3 %) ab. Deutschlandweit sank der Schweinebestand um 3,7 % auf 27,1 Mio. Schweine.

Noch stärker ging die Zahl der Betriebe mit Schweinehaltung zurück. Von den ursprünglich 6 200 niedersächsischen Betrieben mit Schweinehaltung gaben 7,4 % diesen Betriebszweig zwischen Mai 2015 und Mai 2016 auf, bundesweit waren es im selben Zeitraum 5,0 %.

In Niedersachsen wurden im Mai 2016 gut 31 % aller Schweine in Deutschland gehalten. Niedersachsen ist damit weiterhin das Land, in dem die meisten Schweine gehalten werden, gefolgt von Nordrhein-Westfalen (7,14 Mio.) und Bayern (3,32 Mio.).




   (c)1997-2017 @grar.de