21. Dezember 2010

Landwirtschaftszählung 2010: 24 100 Arbeitskräfte in den Thüringer Betrieben

Erfurt (agrar.de) – Nach ersten Ergebnissen der Landwirtschaftszählung 2010 waren in den 3 700 landwirtschaftlichen Betrieben Thüringens 24 100 Personen beschäftigt. Davon waren 4 900 Personen Familienarbeitskräfte, 14 400 ständige Arbeitskräfte und 4 900 Personen mit einem auf weniger als 6 Monate befristeten Arbeitsvertrag zur Überwindung zeitweiliger Arbeitsspitzen als Saisonarbeitskräfte angestellt.

Der Anteil der vollbeschäftigten Arbeitskräfte betrug nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 55 Prozent (13 300 Personen).

Zu den Arbeitskräften im landwirtschaftlichen Betrieb zählen ab 2010 neben den mit landwirtschaftlichen Arbeiten wie z.B. Feld-, Hof- und Stallarbeiten auch die in einer Einkommenskombination wie z.B. die Verarbeitung und Direktvermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse beschäftigten Personen, soweit dieser Einkommenszweig nicht rechtlich selbständig ausgegliedert wurde.

2 700 Personen waren im Jahr 2010 in Einkommenskombinationen tätig, darunter 700 Personen in Vollzeit.
Mit landwirtschaftlichen Arbeiten waren 23 200 Personen beschäftigt, der Vollbeschäftigtenanteil lag bei 51 Prozent (11 800 Personen). Zur letzten Landwirtschaftszählung im Jahr 1999 wurden 26 100 mit landwirtschaftlichen Tätigkeiten Beschäftigte festgestellt. Dieser Arbeitskräfterückgang um 2 900 Personen setzt sich zusammen aus einer um 500 Personen geringeren Anzahl von Familienarbeitskräften, einem Plus von 1 300 Saisonarbeitskräften und einem Arbeitsplatzabbau bei den ständigen Beschäftigten um 3 700 Stellen.




   (c)1997-2014 @grar.de