21. April 2010

NRW: Weniger Fläche und weniger Betriebe

Themen: Agrarstruktur,Nordrhein-Westfalen,Statistik — info @ 16:04

Bonn (agrar.de) – Die landwirtschaftlich genutzte Fläche (LF) in Nordrhein-Westfalen insgesamt ist seit 1971 kontinuierlich von 1 760 550 ha auf 1 503 181ha im Jahr 2007 um 15,6 % zurückgegangen.

Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) dazu mitteilt, wird inzwischen mehr als die Hälfte der gesamten LF (61,4 %) von Betrieben in der Größe ab 50 ha LF bewirtschaftet. 1971 betrug der Anteil gerade einmal 13,9 %. Demgegenüber entfielen 2007 nur noch 2,2 % der LF auf Betriebe mit unter 5 ha LF; 1971 betrug der Anteil noch 6,8 %.

Die bedeutendste strukturelle Veränderung in der Landwirtschaft in Nordrhein-Westfalen spiegelt sich nach Angaben des RLV aber in der Veränderung der Zahl und Größe der landwirtschaftlichen Betriebe wider. Während in Nordrhein-Westfalen 1971 noch 138 501 Betriebe gezählt wurden, ging die Zahl bis zum Jahre 2007 auf 47 511 zurück. Über 90 000 Höfe wurden in diesem Zeitraum aufgegeben; das sind im Durchschnitt sieben Betriebe pro Tag.

statLinks zum Thema Agrarbericht und Statistik.




   (c)1997-2017 @grar.de