12. September 2008

Rheinland-Pfalz: Leicht unterdurchschnittliche Weinmosternte erwartet

Themen: Erntebericht,Rheinland-Pfalz,Statistik,Wein — info @ 10:09

Bad Ems (agrar.de) – Auf 6,3 Millionen Hektoliter schätzten die Ernteberichterstatterinnen und Ernteberichterstatter des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz Ende August die Erntemenge für Weinmost. Sie läge damit um 3,1 Prozent unter dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre. Die endgültige Erntemenge des Vorjahres von 6,8 Millionen Hektoliter wird voraussichtlich um 7,1 Prozent unterschritten. Von der erwarteten Gesamterntemenge werden etwa zwei Drittel auf Weißmost und ein Drittel auf Rotmost entfallen. Im langjährigen Durchschnitt waren 72 Prozent der Erntemenge weiße Moste.

Bezüglich der Qualität wird ein guter Jahrgang erwartet. Dies könnte sich allerdings noch ändern. Durch die wechselhafte Witterung in den letzten Wochen ist im größeren Umfang mit Fäulnis zu rechnen, die zu Qualitätseinbußen führen kann.

Gut die Hälfte der prognostizierten Erntemenge entfällt auf die drei Rebsorten Riesling (1,42 Millionen Hektoliter), Müller-Thurgau (940.000 Hektoliter) und Dornfelder (860.000 Hektoliter). Während die Erntemenge vom Riesling gegenüber dem Vorjahr um 6,1 Prozent steigt, wird sie sich beim Müller-Thurgau (minus 9,9 Prozent) und Dornfelder(minus 21 Prozent) verringern.

Links zum Thema Wein,
Links zum Bundesland Rheinland-Pfalz.




   (c)1997-2017 @grar.de