29. Juli 2008

Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke in Sachsen-Anhalt

Halle (agrar.de) – Im Jahr 2007 wurden in Sachsen-Anhalt 2.436 landwirtschaftliche Grundstücke verkauft. Bei diesen Verkäufen wechselten rd. 9.200 Hektar Fläche (Fläche der landwirtschaftlichen Nutzung) den Besitzer. Der errechnete Kaufwert je Hektar Fläche überschritt im 3. Jahr hintereinander die 5.000 Euro.

Wie das Statistische Landesamt weiter mitteilt, wurden 76 Grundstücke mehr veräußert als im Jahr 2006, die veräußerte Fläche war jedoch um 7 Prozent geringer. Damit lag die durchschnittliche Größe mit 3,76 Hektar je Kauffall unter dem Vorjahr (4,17 Hektar) und deutlich unter dem Durchschnitt der vergangenen 10 Jahre von fast 5 Hektar je Kauffall.

Der für 2007 durchschnittlich ermittelte Kaufpreis von 5.055 Euro je Hektar war um 143 EUR geringer als der des Vorjahres. Die höchsten Kaufwerte wurden im Harzkreis und in der Stadt Magdeburg (7.600 bzw. 7.500 Euro je Hektar) erzielt. Am niedrigsten (unter 3.000 Euro je Hektar) lagen sie im Landkreis Wittenberg und in der Stadt Dessau-Roßlau.

Informationen zu Pachtpreisen in den Bundesländern.

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik,
Links zum Bundesland Sachsen-Anhalt.




   (c)1997-2017 @grar.de