30. April 2008

NRW: Jeder 20. Landwirt baute 2007 nachwachsende Rohstoffe zur Biogaserzeugung an

Düsseldorf (agrar.de) – Jeder 20. Landwirt in Nordrhein-Westfalen hat im vergangenen Jahr nachwachsende Rohstoffe zur Erzeugung von Biogas angebaut. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik mitteilt, wurden im Rahmen der Agrarstrukturerhebung
2007 erstmalig auch Daten über Anbauflächen von Pflanzen erfragt, die zur Biogasproduktion verwendet wurden.

2.400 landwirtschaftliche Betriebe haben 2007 auf über 27.100 Hektar Energiepflanzen für die Biogaserzeugung angebaut. Insgesamt gibt es in NRW noch etwa 47.400 landwirtschaftliche Betriebe (ohne Kleinstbetriebe), die zusammen eine Fläche von etwas über 1,5 Millionen Hektar bewirtschaften.

Im Jahr 2007 wurde in Nordrhein-Westfalen für die Verwertung in Biogasanlagen Mais auf über 19.600 Hektar (8,6 Prozent der gesamten Maisanbaufläche) und anderes Getreide auf mehr als
5.000 Hektar (0,9 Prozent der gesamten Anbaufläche) angebaut. Außerdem waren nachwachsende Rohstoffe von über 1.800 Hektar Dauergrünland und andere Pflanzen (635 Hektar) für die Verwendung in Biogasanlagen vorgesehen gewesen.

Links zum Thema Energie,
Links zum Bundesland Nordrhein-Westfalen.




   (c)1997-2017 @grar.de