01. Oktober 2007

Baden-Württemberg: Spargelanbau weiter auf Rekordkurs

Kohlgemüse auf dem Rückzug

Stuttgart (agrar.de) – Der seit Jahren beobachtbare deutliche Zunahme des Spargelanbaus im Land hält nach Feststellung des Statistischen Landesamts weiter an. Nach der Ergebnissen der repräsentativen Gemüseanbauerhebung 2007 wird Spargel auf mittlerweile 2.128 Hektar (ha) Fläche angebaut und erreicht damit zum wiederholten Male einen Rekordstand. In nur knapp zwanzig Jahren hat sich die Anbaufläche von Spargel in Baden-Württemberg damit nahezu vervierfacht (1988: 539 ha). Im Vergleich zum Vorjahr (2.106 ha) fällt der Zuwachs jedoch mit 22 ha oder Plus 1,0 Prozent vergleichsweise bescheiden aus und signalisiert möglicherweise ein Ende des Booms.

Mit dem leichten Zuwachs konnte Spargel seine Position als wichtigste Gemüseart weiter ausbauen: Auf Spargel entfällt im Jahr 2007 fast ein Viertel (24,6 Prozent) der Anbaufläche für Gemüse im Freiland. Die gesamte Anbaufläche für Gemüse im Freiland zum Verkaufsanbau beläuft sich auf 8.635 ha. Im Vergleich zu 2006 wurde die Anbaufläche für Gemüse um 340 ha (-3,9 Prozent) eingeschränkt.

Neben Spargel haben Salate (21 Prozent der Anbaufläche) und Kohlgemüse (14,3 Prozent) noch größere Bedeutung im Gemüseanbau des Landes. Die Anbaufläche für Salate umfasst mit insgesamt 1.813 ha in etwa die gleiche Fläche wie in den Vorjahren, für die einzelnen Salatarten lassen sich jedoch differenzierte Entwicklungen feststellen. Kopfsalat, früher der Inbegriff für Salat schlechthin, verliert weiter an Bedeutung (-7,1 Prozent auf 325 ha), während sich Feldsalat (+0,3 Prozent auf 580 ha) auf hohem Niveau hält und Pflück- und Blattsalate an Gewicht gewinnen.

Bei Kohlgemüse setzt sich der rückläufige Trend der letzten Jahre fort, mit 1.233 ha wird der bisher niedrigste Stand erreicht. Insbesondere bei Weißkohl (-7,9 Prozent auf 502 ha) und Blumenkohl (-13,4 Prozent auf 154 ha) sind aktuell deutliche Einschränkungen im Anbau zu verzeichnen. Im längerfristigen Vergleich sind jedoch auch die anderen Kohlarten wie Rotkohl, Brokkoli oder Kohlrabi rückläufig.

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Bundesland Baden-Württemberg.

Seiten: << 1 2 3 4 5 6 7



   (c)1997-2017 @grar.de