31. Juli 2007

Niedersachsen: Rasanter Abbau des Milchkuhbestandes gestoppt

Hannover (agrar.de) – In niedersächsischen Ställen stehen 2,497 Mio. Rinder, das sind nur 0,9 Prozent weniger als im Vergleich des Vorjahres. Der Rückgang des Milchkuhbestandes fiel in diesem Jahr, mit – 0,5 Prozent, wesentlich geringer aus als in den Vorjahren.

Wie das Niedersächsische Landesamt für Statistik auf Grundlage der vorläufigen Ergebnisse der repräsentativen Erhebung über die Viehbestände vom 3. Mai 2007 mitteilte, wurden 704.700 Milchkühe gezählt. Auch die Mutterkuhhalter hielten einen nur sehr geringfügig (-0,2 Prozent) reduzierten Bestand von 71.100 Ammen- und Mutterkühen.

Der Kälberbestand blieb mit 454.7000 Tieren (-0,1 Prozent) nahezu unverändert Demgegenüber ist die Zahl der Schlacht- und Mastkühe im Vergleich zum Vorjahr um 8,6 Prozent auf 20.900 Tiere angestiegen.

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Bundesland Niedersachsen.




   (c)1997-2017 @grar.de