31. Juli 2007

Niedersachsen: Mastschweinehalter stocken Bestände kräftig auf

Hannover (agrar.de) – Im Mai 2007 hielten die niedersächsischen Schweinehalter 8,203 Mio. Tiere. Damit stieg die Zahl der Schweine gegenüber dem Vorjahr um weitere 2,2 Prozent.

Wie das Niedersächsische Landesamt für Statistik auf Grundlage der vorläufigen Ergebnisse der repräsentativen Erhebung über die Viehbestände vom 3. Mai 2007 mitteilte, basiert dieser Anstieg auf dem deutlichen Zuwachs an Mastschweinen. Die Mastschweinehalter stockten ihre Bestände um 6,6 Prozent auf 3,900 Mio. Tiere auf.

Dem steht ein Bestandsrückgang bei Ferkeln und Jungschweinen um insgesamt 1,4 Prozent auf 3,678 Mio. Tiere gegenüber.

Auch die Sauenhalter reduzierten die Zuchtsauenbestände um weitere 1,6 Prozent auf 615.000 Tiere. Dabei sank die Zahl der trächtigen Sauen um 1,1 Prozent auf 452.000 Tiere.

Weitere Ergebnisse aus der Erhebung über die Viehbestände finden Sie auf der Internetseite des Landesamtes für Statistik.

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Bundesland %url3%Niedersachsen%/%.




   (c)1997-2017 @grar.de