23. März 2007

Thüringen: 2006 weiterer Anstieg der Leistung der Milchkühe

Themen: Milch,Rinder,Statistik,Thüringen,Tierbestände — info @ 13:03

Erfurt (agrar.de) – Im Jahr 2006 gaben die Kühe von Thüringer Landwirten rund 942.100 Tonnen Rohmilch. Gegenüber dem Jahr zuvor wurden knapp 15.700 Tonnen weniger Milch erzeugt. Maßgebend dafür war ein weiterer Bestandsrückgang um rund 3.200 Tiere (- 2,6 Prozent). Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik standen im Jahresdurchschnitt ca. 119.400 Milchkühe (2005: 122.500 Stück) in den Ställen. Im Schnitt lieferten die Kühe 7.893 Kilogramm und gewannen somit erneut an Leistungskraft (2005: 7.818 kg/Kuh; 2004: 7.493 kg/Kuh). Gegenüber dem Jahr 1991 (4.435 kg/Kuh) wurde das Leistungsvermögen um 78 Prozent gesteigert.

An Molkereien lieferten die Thüringer Milcherzeuger im Jahr 2006 insgesamt 916.727 Tonnen Rohmilch. Das waren 17.056 Tonnen bzw. 1,8 Prozent weniger Milch als im Vorjahreszeitraum. 484.283 Tonnen Rohmilch lieferten die Betriebe an Molkereien in Thüringen und 432.444 Tonnen an Molkereien in acht weitere Bundesländer. Allein 227.137 Tonnen gingen an Molkereien in Bayern. Nach Rheinland-Pfalz wurden 84.217 Tonnen und nach Sachsen-Anhalt 46.696 Tonnen geliefert. Molkereien in Sachsen kauften 34.367 Tonnen Rohmilch auf. Weitere Lieferungen gingen nach Nordrhein-Westfalen (23.659 Tonnen), Mecklenburg-Vorpommern (11.055 Tonnen), Niedersachsen (4.715 Tonnen) und Hessen (599 Tonnen).

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Bundesland Thüringen.




   (c)1997-2017 @grar.de