29. Dezember 2006

Nordrhein-Westfalen: NRW-Landwirte bauen mehr Winterraps an

Themen: Anbauflächen,Nordrhein-Westfalen,Raps — info @ 13:12

Düsseldorf (agrar.de) – Nordrhein-Westfalens Landwirte haben im Herbst mehr Winterraps angebaut. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik nach ersten Schätzungen der ‚Ernte- und Betriebsberichterstatter zur Herbstaussaat 2006‘ mitteilt, wurde die Anbaufläche für Winterraps gegenüber dem Vorjahr um rund zehn Prozent auf 72.500 Hektar ausgedehnt. Damit reagierten die Landwirte auf die steigende Nachfrage nach Rapsöl und die damit verbundene Erhöhung der Erzeugerpreise.

Als Folge der gestiegenen Nachfrage nach nachwachsenden Rohstoffen wurden auch die Anbauflächen für Wintergetreidearten ausgeweitet. Nach ersten Schätzungen wurde der Winterroggenanbau – die Anbauflächen waren hier seit Jahren rückläufig – im Herbst 2006 erstmals wieder ausgedehnt (+17 Prozent auf 22.500 Hektar).

Die Herbstaussaat konnte unter hervorragenden Witterungsverhältnissen des ‚goldenen Oktobers 2006‘ nicht nur termingerecht sondern auch unter optimalen Bedingungen durchgeführt werden.

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Bundesland Nordrhein-Westfalen.




   (c)1997-2017 @grar.de