12. Januar 2006

Rasanter Strukturwandel in der deutschen Mühlenbranche

Themen: Archiv — info @ 16:01

Die meisten Betriebe sind in Süddeutschland

München (agrar.de) – Mit der Vermahlung von rund 7,76 Millionen Tonnen Getreide sind die Müllereien ein wichtiger Partner der Landwirtschaft. Nach Mitteilung des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) werden etwa ein Drittel der Weizenernte und ein Viertel der Roggenernte von deutschen Mühlen zu Mehl veredelt. Nur 5 Prozent der Mahlerzeugnisse werden an den privaten Endverbraucher abgesetzt. 90 Prozent des Inlandsabsatzes deutscher Mühlen gehen an Backbetriebe, die restlichen 5 Prozent an Stärke- und Teigwarenhersteller. Die Konzentration auf der Abnehmerseite, insbesondere bei der Brotindustrie und im Lebensmitteleinzelhandel, hat die Mühlenbranche in den letzten Jahren einem erheblichen Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Der vornehmlich von Fusionen und Betriebsaufgaben gekennzeichnete Strukturwandel in der deutschen Mühlenbranche wird sich weiter fortsetzen. Im Wirtschaftsjahr 2003/04 gab es in Deutschland 336 Handels­mühlen, die jährlich mindestens 500 Tonnen vermahlen. Die durchschnittliche Vermahlung je Mühlenbetrieb ab 500 Tonnen Jahresvermahlung liegt bei 23.100 Tonnen. Die 61 großen Mühlen mit einer Jahresvermahlung über 25.000 Tonnen haben einen Anteil an der Gesamtvermarktung von 80,7 Prozent. 284 Mühlen mit einer Jahresvermahlung zwischen 500 und 25.000 Tonnen besitzen einen Marktanteil von 15,2 Prozent. Zum Ende der Saison 2004/05 wurden in Deutschland insgesamt 333 meldepflichtige Mühlen gezählt, davon hat Bayern mit 88 den höchsten Anteil gefolgt von Baden-Württemberg mit 80 Mühlen. Anders als in den übrigen Bundesländern gab es in Bayern und Baden Württemberg einen Zuwachs an Mühlen im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt hält der Strukturwandel in der Branche an. In den vergangenen zehn Jahren ging die Mühlenzahl um 206 Betriebe oder 38 Prozent zurück. Die meisten Betriebe sind in der Südhälfte Deutschlands zu finden.

Links zum Thema Mühlen.




   (c)1997-2017 @grar.de