31. Mai 2005

Niedersachsen: 2004 wurden 5,17 Mio. Tonnen Milch produziert

Themen: Archiv — info @ 16:05

Hannover (agrar.de) – Wie das Niedersächsische Landesamt für Statistik auf Grundlage der Statistik für Milcherzeugung und -verwendung mitteilt, lieferten die niedersächsischen Milchkuhhalter im Jahr 2004 5,07 Mio. Tonnen Milch an Molkereien und Händler. Das waren 97,9 Prozent der insgesamt erzeugten Milchmenge von 5,17 Mio. Tonnen. 93.000 Tonnen Milch (1,8 Prozent) wurden an Kälber und sonstige Tiere verfüttert und die restlichen 15.500 Tonnen Milch (0,3 Prozent) wurden im Haushalt der Kuhhalter verbraucht oder direkt vermarktet.

Rein rechnerisch haben die niedersächsischen Kühe im Jahr rund 650 Liter Milch pro Bürger erzeugt. Jeder Bürger, vom Kleinkind bis zum Rentner, könnte pro Tag etwa 1,8 Liter Milch trinken.

Im Jahr 2004 wurden in Niedersachsen durchschnittlich 742.745 Milchkühe gehalten. 631.482 davon standen unter der Milchleistungsprüfung durch die Milchkontrollvereine.

Während sich der Milchkuhbestand im Vergleich zum Vorjahr um weitere 7.567 Tiere verringerte, stieg die errechnete durchschnittliche Milchleistung je Kuh und Jahr um 0,9 Prozent auf 6.966,6 kg. Der Bundesdurchschnitt lag im Jahr 2003 bei 6.537 kg. Für 2004 liegen noch keine Vergleichsdaten vor.

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Bundesland Niedersachsen.




   (c)1997-2017 @grar.de