26. Mai 2005

Thüringen: Milchanlieferung im ersten Quartal über Vorjahresniveau

Themen: Archiv — info @ 11:05

Erfurt (agrar.de) – In den ersten drei Monaten 2005 lieferten Thüringer Milcherzeuger 230.794 Tonnen Rohmilch zur weiteren Verarbeitung zu Konsummilch, Käse, Quark, Joghurt und anderen Milchprodukten an Molkereien und Milchsammelstellen. Das waren 4.216 Tonnen bzw. 1,9 Prozent mehr als im 1. Quartal 2004.

112.972 Tonnen Rohmilch lieferten die Betriebe nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik an Molkereien in Thüringen. 117.822 Tonnen nahmen Molkereien in neun weiteren Bundesländern ab. Ein Viertel (58.229 Tonnen) der in Thüringen erzeugten Milch ging dabei an Molkereien in Bayern. Nach Rheinland-Pfalz wurden 17.624 Tonnen und nach Sachsen-Anhalt 13.441 Tonnen geliefert. Molkereien in Sachsen kauften 11.920 Tonnen Rohmilch auf. Weitere Milch wurde nach Nordrhein-Westfalen (6 850 Tonnen), Hessen (5.639 Tonnen); Mecklenburg-Vorpommern (2.548 Tonnen); Niedersachsen (1.288 Tonnen) und Brandenburg (283 Tonnen) geliefert.

Thüringer Molkereien bezogen auch 12.591 Tonnen Rohmilch von Milchbauern aus den Bundesländern Hessen (7.587 t), Niedersachsen (3.715 t), Sachsen-Anhalt (888 t) und Sachsen (401 t).

In den Thüringer Molkereien wurden von Januar bis März 2005 insgesamt 125.563 Tonnen Rohmilch verarbeitet. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 112.087 Tonnen.

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Bundesland Thüringen.




   (c)1997-2017 @grar.de