18. März 2005

Statistisches Bundesamt: 69 Prozent der Bäume in Deutschland sind krank

Themen: Archiv — info @ 15:03

Wiesbaden (agrar.de) – Zum ‚Tag des Waldes‘ am 21. März teilt das Statistische Bundesamt mit, dass in Europa je nach Land zwischen ca. 40 Prozent und 90 Prozent der Bäume geschädigt sind. Dies zeigen Untersuchungsergebnisse der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa für das Jahr 2003.

Mit durchschnittlich 69 Prozent geschädigter Bäume lag Deutschland innerhalb Europas im Mittelfeld. Die höchsten Schädigungen an Laub- und Nadelbäumen traten vor allem in Osteuropa auf. Durchschnittlich über 80 Prozent der Bäume waren betroffen in Bulgarien (81 Prozent), der Ukraine (82 Prozent), in Litauen (87 Prozent), in der Tschechischen Republik (89 Prozent), in der Slowakei (90 Prozent) sowie in Polen (92 Prozent). In Westeuropa wies Italien mit 80 Prozent den größten Anteil geschädigter Bäume auf.

Anteile von weniger als 50 Prozent kranker Bäume verzeichneten Rumänien (38 Prozent), Dänemark (38 Prozent), Österreich (39 Prozent), Finnland (46 Prozent), die Niederlande und Irland (jeweils 47 Prozent).

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik.




   (c)1997-2017 @grar.de