25. Februar 2005

Bio-Landbau in Nordrhein-Westfalen

Themen: Archiv — info @ 09:02

Düsseldorf (agrar.de) – In Nordrhein-Westfalen produzieren rund 1.400 landwirtschaftliche Betriebe nach der EG-Öko-Verordnung. Die ökologisch bewirtschaftete Fläche hat sich mit gut 50.000 Hektar gegenüber dem Jahr 2001 (24.500 Hektar) verdoppelt. Das geht aus der Broschüre Biomarkt in Nordrhein-Westfalen hervor.

Die Erzeugnisse der Betriebe werden in knapp 600 Betrieben weiter verarbeitet, dazu gehören Bäcker, Metzger, Mühlen und Molkereien, aber auch Brauereien oder Süßwarenhersteller. Die Produkte mit viel Geschmack und hohem Genusswert können in insgesamt rund 550 Naturkostläden und 330 Hofläden gekauft werden, dabei sind Brot, Eier, Käse und Kartoffeln die beliebtesten Bioprodukte. Immer häufiger bieten Supermärkte und selbst die Lebensmittel-Discounter ein stetig ausgeweitetes Sortiment an Biolebensmitteln an.

Links zum Thema Bio-Landbau, Links zum Bundesland Nordrhein-Westfalen.




   (c)1997-2017 @grar.de