30. August 2004

Müller: Gute Ernte unterstreicht die Spitzenstellung der schleswig-holsteinischen Landwirtschaft

Themen: Archiv — info @ 16:08

Kiel (agrar.de) – Dieses Jahr wird eine Getreidemenge von voraussichtlich 2,7 Millionen Tonnen geerntet werden. Das ist ein Zuwachs von einem Prozent bei einer um drei Prozent reduzierten Getreidefläche gegenüber dem Vorjahr. Umwelt- und Landwirtschaftsminister Klaus Müller ist mit der diesjährigen Ernte zufrieden. ‚Die Kombination von zumeist guten Bodenqualitäten, günstigen klimatischen Bedingungen, optimierter Produktionstechnik und gutem Ausbildungsstand hat auch in diesem Jahr für ein gutes Ernteergebnis gesorgt‘, so Müller heute.

Mit 1,9 Millionen Tonnen entfallen allein 70 Prozent der Getreideernte auf den Weizen. Bei den meisten Wintergetreidearten wird das Ertragsniveau des Vorjahres übertroffen, während die vorjährigen Hektarerträge der Sommergerste und des Hafers nicht erreicht werden. Die Rapsernte wird um etwa 20 Prozent über dem Vorjahresergebnis liegen. Minister Klaus Müller: ‚Wenn auch keine neuerlichen Spitzenerträge erzielt wurden, so wurde dennoch der mehrjährige Durchschnitt überboten. Im Bundesländervergleich weist Schleswig-Holstein – wie in den Jahren zuvor – die mit Abstand höchsten Erträge vor. Bei Getreide insgesamt bleibe Schleswig-Holstein mit einem Abstand von fast 20 Prozent gegenüber dem Bundesdurchschnitt Spitzenreiter unter den Ländern.‘

Hinsichtlich der Qualität der diesjährigen Getreideernte wurde bislang insbesondere beim Weizen und Roggen sehr gut vermarktungsfähige Ware als Brotgetreide geerntet – nur bei der Braugerste liegen die Eiweißgehalte teilweise zu hoch um sie zum Bier brauen zu verwenden.

Der Minister fügte hinzu: ‚Die gute Ernte wird allerdings durch katastrophal niedrige Erzeugerpreise getrübt. Wer im Frühjahr keine Vorkontrakte abgeschlossen hat, wird in diesem Jahr finanzielle Verluste zu verzeichnen haben.‘

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Bundesland Schleswig-Holstein.




   (c)1997-2017 @grar.de