03. März 2004

Mischfutterproduktion in 2003 über 20 Millionen Tonnen

Themen: Archiv — info @ 13:03

Bonn (agrar.de) – Die Mischfutterproduktion in Deutschland stieg im Jahr 2003 im Vergleich zum Vorjahr um rund 314.000 Tonnen oder 1,6 Prozent auf 20 Millionen Tonnen an. Das Gesamtergebnis geht nach einer Pressemitteilung des Deutschen Verbandes Tiernahrung (DVT) vor allem auf die Entwicklungen im zweiten Halbjahr zurück. Witterungsbedingte Einbussen bei Futtergetreide und Grundfutter im Sommer 2003 wirkten sich auf den Absatz an Mischfutter positiv aus.

Sollten sich die noch vorläufigen Zahlen bestätigen, läge die Gesamtproduktionsmenge an Mischfutter in Deutschland erstmals wieder auf einem Niveau, das bislang nur einmal – unmittelbar nach der Wiedervereinigung im Jahre 1991 – erreicht wurde. Dabei ist die Anzahl der Mischfutterhersteller in Deutschland weiter zurückgegangen. Die Produktionszahlen 2003 basieren auf rund 400 meldepflichtigen Betrieben mit einem geschätzten Jahresumsatz von 4,5 Milliarden Euro.

Bundesweit gesehen nahm die Produktion fast aller Mischfuttersorten zu. So verzeichnete Rindermischfutter – trotz bundesweit sinkender Tierzahlen – im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs um 1,5 Prozent (+ 97.000 t). Im Bereich der Schweinemischfutter stieg die Produktion um 2,1 Prozent (153.000 t) und folgte damit einem allgemeinen Anwachsen der Schweinebestände. Die Herstellung von Mastgeflügelfutter nahm um 2,2 Prozent (+ 61.000 t) zu und spiegelt damit die anhaltend hohe Nachfrage nach Geflügelfleisch in Deutschland wider. Dem gegenüber sanken lediglich die Produktionsmengen an Legehennenfutter, was auf einen anhaltenden Trend zur Verlagerung der Eierproduktion ins Ausland hindeutet.

Regional betrachtet ergaben sich deutliche Unterschiede. Die überproportionale Zunahme bei den Herstellungsmengen an Rindermischfutter im südlichen Deutschland (+ 6,7 Prozent) basiert eindeutig auf der schlechten Grundfutterversorgung in dieser Region, die besonders stark von der langanhaltenden Trockenheit im Sommer 2003 betroffen war.

Links zum Thema Tierernährung, Links zum Thema Verbände.




   (c)1997-2017 @grar.de