28. August 2003

LBV Schleswig-Holstein: Natura 2000-Gebietsvorschläge prüfen

Themen: Archiv — info @ 16:08

Kiel (agrar.de) – Die Landesregierung Schleswig-Holsteins hat in einer dritten Tranche insgesamt 240 Gebiete ausgewählt, die zur Meldung für das europäische Biotopverbundnetz NATURA 2000 vorgesehen sind.

Neben den bereits in den Jahren 1996 und 2000 gemeldeten 123 Gebieten mit einer Fläche von 59.000 ha sollen nun weitere 51.000 ha unter Schutz gestellt werden. Die Landesregierung ist allerdings zur Nachbesserung der auf EU-Recht beruhenden Meldeverpflichtung gezwungen, nachdem in einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes die bisherige Auswahl als unzureichend beurteilt worden war.

Die jetzigen Vorschläge sollen dem Ausfall von EU-Förderungsmitteln und drohenden Zwangsgeldern zuvorkommen. Bis zur endgültigen Meldung ist eine öffentliche Beteiligung mit der Möglichkeit zur Stellungnahme der Betroffenen bis Mitte Oktober vorgesehen. Deshalb sollten nach Ansicht des Bauernverbandes Schleswig-Holstein auch Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer prüfen, ob durch die Ausweisung ihre Grundflächen erfasst sind. Da nach der endgültigen Festlegung der NATURA 2000-Gebiete durch die EU-Kommission eine Verpflichtung zur dauerhaften Sicherung der Flächen innerhalb von sechs Jahren besteht, die auch durch Schutzgebietsausweisung erfolgen kann, sind auch Einschränkungen der Jagd möglich. So sind innerhalb von Naturschutzgebietsverordnungen zumeist jagdliche Restriktionen enthalten.

Hierdurch werden Eigentümerrechte betroffen, weil Einbußen bei der Jagdpacht und durch erhöhte Wildschäden zu befürchten sind.

Betroffene Grundeigentümer sollten deshalb die bei den jetzt vorgelegten Gebietsvorschlägen zugrunde gelegten Erhebungen kritisch überprüfen. Nicht immer sind die ermittelten Daten zutreffend und schützenswerte Tier- oder Pflanzenarten auch tatsächlich in dem vorgeschlagenen Gebiet vorhanden. Hinweise und Anregungen zur Gebietsauswahl können bis zum 16. Oktober 2003 an das Umweltministerium in Kiel gegeben werden.

Links zum Thema Landschaft und Natur, Links zum Bundesland Schleswig-Holstein.




   (c)1997-2017 @grar.de