21. August 2003

Hessen: Schlachtungen weiterhin rückläufig

Themen: Hessen,Statistik,Tierbestände — info @ 09:08

Wiesbaden (agrar.de) – Auch im Juni ging die Zahl der gewerblich geschlachteten Tiere aus inländischer Herkunft zurück. Nach Mitteilung des Hessischen Statistischen Landesamtes wurden in Hessen 63.100 Schweine, knapp 3.700 Rinder und gut 12.900 Schafe geschlachtet. Damit lag die Zahl der Schweineschlachtungen um 18 Prozent oder gut 14.100 Tiere sowie die Zahl der Rinderschlachtungen um knapp 15 Prozent oder 640 Tiere unter den Juniwerten des Jahres 2002.

Die im Juni 2003 nachgewiesene Gesamtschlachtmenge von 7.940 Tonnen setzte sich aus 1.240 Tonnen Rindfleisch, 6.120 Tonnen Schweinefleisch und 550 Tonnen Schaffleisch zusammen. Die restlichen 30 Tonnen stammten aus der Schlachtung von Ziegen, Pferden und Kälbern.

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Bundesland Hessen.




   (c)1997-2017 @grar.de