30. Juli 2003

Immer weniger Schafe in Europa

Themen: MKS,Schafe,Statistik — info @ 11:07

Die größten Weideplätze liegen in Großbritannien und Spanien In Niedersachsen nur noch 288.000 Tiere

Hannover (agrar.de) – Die Schafhaltung spielt in Europa eine immer geringer werdende Rolle. Während im Jahr 2000 europaweit noch 94,85 Millionen Schafe gezählt wurden, waren es im Jahr 2002 nach Ermittlungen des niedersächsischen Landvolkverbandes nur noch 86,93 Millionen Tiere. Der beachtliche Einbruch ist aber auf die im Jahr 2001 ausgebrochene Maul- und Klauenseuche (MKS) zurückzuführen. Die größten Weideplätze für Europas Schafe liegen in Großbritannien und Spanien. In den beiden Ländern gab es im Jahr 2000 knapp 52 Millionen Schafe, doch wegen der MKS sank der Bestand im Jahre 2002 auf 47,9 Millionen Tiere. Davon entfielen 24,8 Millionen Schafe auf Großbritannien und 23 Millionen Tiere auf Spanien. Besonders die britischen Schafhalter wollen im zweiten Halbjahr dieses Jahres ihre Bestände um fast ein Zehntel ausweiten. Hier war der MKS-bedingte Produktionseinbruch am heftigsten ausgefallen.

Dagegen erwarten die Experten in den meisten anderen Gemeinschaftsstaaten einen rückläufigen Schafbestand. Im Jahr 2000 konnte Italien mit 11,1 Millionen Tieren noch den dritten Platz belegen, dagegen waren es im Jahr 2002 nur 8,1 Millionen Schafe. Weniger stark war der Bestandsabbau in Frankreich, Griechenland und Portugal. Nach den Ermittlungen der Statistiker waren es in Frankreich im vergangenen Jahr noch 9,1 Millionen Schafe (2000: 9,3 Millionen), in Griechenland 8,9 Millionen (2000: 9,2 Millionen) und in Portugal 3,4 Millionen gegenüber 3,5 Millionen im Jahr 2000.

In Deutschland hat sich der Bestand um 1,8 Prozent auf 2,15 Millionen Tiere verringert. Hier führt die Schaffleischproduktion trotz einer positiven Preisentwicklung inzwischen nur noch ein Nischendasein. Das trifft auch für Niedersachsen zu. Bei der Viehzählung im Mai vergangenen Jahres wurden insgesamt 287.300 Schafe ermittelt, viele davon als ‚Touristenattraktion‘ in der Heide, im Harz, sowie an der Küste. Als ‚vierbeinige Rasenmäher‘ werden die Wollknäuel in diesen Regionen besonders hoch geschätzt.

Links zum Thema Schafe.




   (c)1997-2017 @grar.de