28. Juni 2003

Hessen: Jahresagrarbericht erhältlich

Themen: Futtermittel,Hessen,Statistik — info @ 14:06

Wiesbaden (agrar.de) – Der aktuelle Jahresagrarbericht 2003 des Hessischen Ministeriums für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz steht ab sofort auf der Internetseite des Ministeriums. Eine Druckversion des Berichts kann ebenfalls angefordert werden.

‚Der Jahresagrarbericht 2003 gibt ein umfassendes Bild über die verschiedenen Bereiche der Landwirtschaft in Hessen. Mit seinen Daten und Fakten beantwortet er viele Fragen zur Landwirtschaft und soll helfen, ein aktuelles Bild der Landwirtschaft zu vermitteln und Vorurteile abzubauen‘, erklärte Landwirtschaftsminister Wilhelm Dietzel.

Neben der Auswertung der Testbetriebsbuchführung für das Wirtschaftsjahr 2001/2002, über Zahlen zur Tier- und Pflanzenproduktion und ökologischen Landwirtschaft, sowie über Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte und nachwachsende Rohstoffe seien weitere Schwerpunkte erstmalig im Bericht enthalten, so z.B. Daten zur Förderung und zur Agrarpolitik. Außerdem informiere der Bericht über landwirtschaftliche Bildung und Beratung, über die Arbeit des Landesagrarauschusses, über die Verwaltung der Staatsdomänen und Staatsweingüter und über die Futtermittelüberwachung, so Dietzel weiter.

‚Es ist ein Ziel der hessischen Agrarpolitik, die Wettbewerbsfähigkeit der hessischen Landwirtschaft durch die Förderung der Eigeninitiative zu stärken und sie für die Erbringung von Leistungen für Umwelt und Gesellschaft zu entlohnen‘, betonte der Landwirtschaftsminister. Für eine zielgerichtete Agrarpolitik seien verlässliche Informationen, wie sie die Testbetriebsbuchführung und die amtliche Agrarstatistik lieferten, wichtig. ‚Der Bericht zeigt die hessischen Besonderheiten auf und verdeutlicht die Bedeutung einer eigenständigen hessischen Agrarpolitik‘, so Dietzel. Ein agrarpolitisches Hauptziel der Hessischen Landesregierung sei, eine zukunftsorientierte, wettbewerbsfähige Landwirtschaft als Garant für die Erzeugung qualitativ hochwertiger und marktgängiger Nahrungsmittel zu unterstützen und zu erhalten. Dabei dienten auch die im Jahresagrarbericht aufgeführten Daten als Entscheidungsgrundlage für politische Gremien, Verbände und Organisationen.

‚Der Bericht bemüht sich um eine allgemeinverständliche Darstellung der Materie und richtet sich damit nicht nur an Fachleute, sondern auch insbesondere an interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher‘, erklärte Landwirtschaftsminister Dietzel abschließend.

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Bundesland %url3%Hessen%/%.




   (c)1997-2017 @grar.de