03. April 2003

RLV: Deutschland ist wichtiger Agrarproduzent der EU

Themen: Archiv — info @ 12:04

Bonn (agrar.de) – Deutschland gehört in der EU nach wie vor zu den wichtigsten Agrarproduzenten. In den vergangenen Jahren konnte die deutsche Landwirtschaft erneut ihre Stellung als eine der Hauptagrarerzeuger innerhalb der 15 EU-Mitgliedstaaten weiter ausbauen. Nach Angaben des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) in Bonn war Deutschland im Durchschnitt der Jahre 1999 bis 2001 Marktführer bei der Milcherzeugung, bei der Schweinefleisch- und Kartoffelproduktion sowie bei der Rapserzeugung. Den zweiten Platz behaupteten Deutschlands Bauern mit Zucker, Getreide, Rindfleisch und Eiern.

Mit einem Marktanteil von 23 Prozent stammte fast jeder vierte Liter Milch in der EU aus Deutschland. Der Marktanteil bei Schweinefleisch betrug 22 Prozent und somit wurde jedes fünfte Schwein in deutschen Landen erzeugt. Bei Kartoffeln betrug der Marktanteil der deutschen Landwirtschaft sogar 26 Prozent, noch höher war der Anteil bei Raps mit 41 Prozent. Bei den Produktsparten, in denen die deutsche Landwirtschaft innerhalb der EU den zweiten Platz belegte, hatte die Zuckerproduktion einen Anteil von 25 Prozent und Getreide einen Anteil von 23 Prozent. Nur unwesentlich darunter lag die Rindfleischproduktion mit einem Marktanteil von 19 Prozent. Deutschlands Legehennenhalter produzierten im Durchschnitt der Jahre 1999 bis 2001 immerhin 16 Prozent der gesamten EU-Erzeugung.

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Thema Verbände.




   (c)1997-2017 @grar.de