03. April 2003

Mecklenburg-Vorpommern: Erneut Rekorderzeugung bei Milch

Themen: Archiv,Milch — info @ 13:04

Schwerin (agrar.de) – Nach Information des Statistischen Landesamtes wurde auch im Jahr 2002 das Ergebnis des Vorjahres bei der Milchproduktion überboten. Die durchschnittliche Milchleistung je Kuh lag bei 7.257 Kilogramm. Dies bedeutete eine Steigerung um 1,6 Prozent gegenüber dem Jahr 2001.

Die Gesamtmilcherzeugung fiel aber mit 1,327 Millionen Tonnen um 1 Prozent niedriger aus, da der Bestand an Milchkühen um etwa 3 Prozent zurückging.

Mit einer durchschnittlichen Milchproduktion von 7.257 Kilogramm je Kuh wurde der bisher erreichte Höchstwert von 7.143 Kilogramm aus dem Jahr 2001 um 114 Kilogramm nochmals übertroffen (+ 1,6 Prozent). Seit 1991 ist die durch die Milchquotenregelung auch in Mecklenburg-Vorpommern begrenzte Milcherzeugung nur um 5 Prozent gestiegen, die Milchproduktion je Kuh aber um 70 Prozent. Somit ging der durchschnittliche Milchkuhbestand um 38 Prozent zurück (2002: 182.800 Tiere; Veränderung gegenüber 2001: – 3 Prozent). Nach aktuellen Vorschlägen der Europäischen Kommission soll das Quotensystem bis 2015 beibehalten werden. Die EU-Quote wird danach bis zum Jahr 2008 um 3,5 Prozent auf 123 Millionen Tonnen für die EU-15 erhöht.

98 Prozent (1,297 Millionen Tonnen) der im Jahr 2002 erzeugten Milchmenge wurden an Molkereien und Händler verkauft. Der überwiegende Teil der dort nicht angebotenen Milch wurde in den Agrarbetrieben in der Kälberaufzucht verfüttert. Gegenüber dem Vorjahr hat sich dieser Anteil von 31.100 Tonnen auf etwa 29.500 Tonnen verringert. Eine geringe Menge von rund 500 Tonnen wurde unmittelbar in den Erzeugerbetrieben verarbeitet oder direkt vermarktet.

Von der insgesamt verkauften Milchmenge wurden 89 Prozent an die 12 Molkereien des Landes Mecklenburg-Vorpommern geliefert. 141.700 Tonnen Milch gaben die Landwirte an Molkereien in den Bundesländern Brandenburg, Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen ab. Von dieser Menge ging mehr als die Hälfte (56 Prozent) in das Land Brandenburg. Die Molkereien von Mecklenburg-Vorpommern kauften aber zusätzlich etwa 422.200 Tonnen Milch aus Bundesländern wie Schleswig-Holstein und Brandenburg (2001: 370.900 Tonnen).

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.




   (c)1997-2017 @grar.de