01. April 2003

Mecklenburg-Vorpommern: Land unterstützte Waldbesitzer mit 4,14 Mio. Euro

Themen: Archiv — info @ 13:04

Forstwirtschaftliche Fördermaßnahmen für 2003 können bereits beantragt werden

Schwerin (agrar.de) – In Mecklenburg-Vorpommern erhielten 2002 die privaten und kommunalen Waldbesitzer durchschnittlich 29 Euro je Hektar Wald Förderung. Insgesamt zahlte das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Fischerei 4,14 Mio. Euro an 500 Landwirte sowie private und kommunale Waldbesitzer aus. Allein 2 Mio. Euro flossen davon allein in Erstaufforstungen. Zum Ausgleich der Einkommensverluste infolge von Aufforstungen vormals landwirtschaftlich genutzter Flächen wurden 1 Mio. Euro ausgezahlt. ‚Die Entwicklung leistungsfähiger Wälder ist für unser Land von großer Bedeutung‘, betonte Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus. Der Wertstoff Holz spiele nicht nur für die Industrie eine wichtige Rolle. Als Energieträger gewinne Holz als nachwachsender Rohstoff auch in Privathaushalten zunehmend an Attraktivität. Das Land Mecklenburg-Vorpommern verfügt insgesamt über 504.000 Hektar Waldfläche, davon sind 145.000 Hektar Privat- und Körperschaftswald.

Im Rahmen der Forstlichen Förderung wurden im vergangenen Jahr 436 Hektar Neuaufforstungen unterstützt. Damit erhöhte sich die durch staatliche Zuwendung geschaffene Waldfläche seit 1991 auf 4.514 Hektar. Besondere Bedeutung kommt dabei der Entwicklung von Laub- und Laubmischwäldern zu. Zur Pflege von Kulturen und jungen Waldbeständen sowie für den Umbau von Waldbeständen konnten rund 1 Mio. Euro ausgezahlt werden.

Rund 50.000 Waldbesitzer gibt es in Mecklenburg-Vorpommern. Um das gemeinschaftliche Handeln der Eigentümer zu unterstützen, förderte das Landwirtschaftsministerium die forstwirtschaftlichen Zusammenschlüsse von privaten und kommunalen Waldbesitzern im vergangenen Jahr mit 250.000 Euro.

Seit dem 27. Februar 2003 gibt es neue Fördermöglichkeiten für Waldbesitzer. Der Waldumbau soll durch die Förderung der langfristige Überführung von Nadelholzreinbeständen, Pappel- und Weißerlenbestände durch Voranbaumaßnahmen mit Laubholz unterstützt werden. Das Wegenetz soll durch den Ausbau der bestehenden Wege den heutigen Anforderungen der Technik beim Rohholztransport gerecht werden. Entsprechend wird die Befestigung der Waldwege zur Erschließung des Privat- und Kommunalwaldes unterstützt.

Damit auch in diesem Frühjahr wieder neuer Wald entsteht und zukünftig die Landschaft bereichert, hat das Finanzministerium des Landes den vorzeitigen Maßnahmebeginn im Rahmen der forstlichen Förderung für 2003 genehmigt. Somit kann seit einer Woche beim zuständigen Forstamt der vorzeitige Beginn von forstwirtschaftlichen Fördermaßnahmen beantragt werden.

Links zum Thema Wald und Forst, Links zum Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.




   (c)1997-2017 @grar.de