20. März 2003

Import tropischer Rohhölzer im Jahr 2002 weiter rückläufig

Themen: Archiv — info @ 16:03

Wiesbaden (agrar.de) – Wie das Statistische Bundesamt zum ‚Internationalen Tag des Waldes‘ mitteilt, sind die deutschen Importe von tropischem Rohholz im Jahr 2002 gegenüber dem Vorjahr um 21,7 Prozent auf 110.850 Kubikmeter zurückgegangen. Wertmäßig gab es im gleichen Zeitraum ein Minus von 19,6 Prozent auf 40,3 Mill. Euro. Bereits im Jahr 2001 hatten die Importe im Vorjahresvergleich abgenommen (Menge – 11,9 Prozent, Wert – 2,8 Prozent).

Fast alle der im Jahr 2002 nach Deutschland eingeführten tropischen Rohhölzer stammten aus Afrika (98 Prozent der eingeführten Gesamtmenge). 42 Prozent der deutschen Importe wurden aus Kamerun, 16 Prozent aus Gabun, 13 Prozent aus Liberia sowie weitere 13 Prozent aus der Republik Kongo bezogen. Das übrige importierte Tropenholz kam vorwiegend aus Myanmar.

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Thema Wald und Forst.




   (c)1997-2017 @grar.de