14. März 2003

GFS-Qualitätsoffensive für Z-Saatgut

Themen: Archiv — info @ 16:03

Prämierte Aufbereiter jetzt online abrufbar

Bonn (agrar.de) – Insgesamt 94 Saatgutaufbereitungsbetriebe hat der Gemeinschaftsfonds Saatgetreide (GFS) Ende Februar für ihr Engagement und ihre hervorragende Arbeit in der Z-Saatgutaufbereitung ausgezeichnet und prämiert. Die Liste dieser prämierten Betriebe ist nun im Internet verfügbar und kann auf der Homepage des Bundesverbands Deutscher Pflanzenzüchter (BDP) abgerufen werden.

An der im fünften Jahr laufenden Qualitätsoffensive für Z-Saatgut haben sich im vergangenen Herbst bundesweit 231 Aufbereitungsbetriebe beteiligt. Im Zuge der zunehmenden Qualitätssicherung in der Saatgutbranche ist bei den Aufbereitern ein hohes Qualitätsbewusstsein zu verzeichnen. Ihre Projektteilnahme begründen die Betriebe mit der Motivation, ihren Willen zur Qualitätsproduktion von Z-Saatgut zu dokumentieren und eine bessere Überprüfbarkeit ihrer betrieblichen Abläufe zu erreichen.

So konnten von 189 Betrieben, bei denen mindestens vier Saatgutpartien beprobt werden konnten, 50% prämiert werden. 45 Betriebe wurden mit sehr gut und 49 mit gut benotet. Die meisten am Projekt teilnehmenden Betriebe sehen diese Auszeichnung inzwischen als eine Art Qualitätssiegel und Anerkennung ihrer guten Arbeit an.

Die bislang initiierten Maßnahmen zeigen damit ihre Wirkung. Dennoch sollten die Ergebnisse als Ansporn verstanden werden, sich weiterhin der freiwilligen Qualitätsprüfung zu bedienen, um die Qualität von Z-Saatgut nachhaltig zu fördern.

Links zum Thema Saatgut und Züchter.




   (c)1997-2017 @grar.de