11. November 2002

Künast begrüßt Zeichnung des Internationalen Vertrages über pflanzengenetische Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft durch USA

Themen: Archiv — info @ 12:11

Berlin (agrar.de) – Bundesverbraucherministerin Renate Künast begrüßt, dass jetzt auch die USA den Internationalen Vertrag über pflanzengenetische Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft gezeichnet haben. ‚Ich freue mich, dass die USA sich zu diesem konstruktiven Schritt entschlossen haben und hoffe, dass sie das Abkommen bald auch ratifizieren werden. Pflanzen sind die Grundlage allen höheren Lebens auf der Erde. Mit den USA als Partner sind wir auf gutem Weg bei dem weltweiten Bemühen um die Erhaltung der genetischen Ressourcen unserer Kulturpflanzen als Beitrag zur Überwindung von Hunger und Unterernährung.‘

Der Internationale Vertrag über pflanzengenetische Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft war nach siebenjährigen intensiven Verhandlungen im November 2001 anlässlich der 31. FAO-Konferenz von den Mitgliedstaaten der FAO – bei Enthaltung der USA und Japans – beschlossen worden. Er enthält umfangreiche Verpflichtungen der Staaten zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der Vielfalt landwirtschaftlicher Kulturpflanzen und zur verstärkten Zusammenarbeit der Staaten auf diesem Gebiet mit den Zielen Sicherung der Welternährung und Förderung einer nachhaltigen Landwirtschaft. Damit der Vertrag in Kraft treten kann, müssen ihn mindestens 40 Staaten ratifizieren. Die EU und ihre Mitgliedstaaten bereiten zur Zeit die Ratifizierung vor.

Links zum Thema Landwirtschaft international, Links zum Thema %url5%Biodiversität%/%.




   (c)1997-2017 @grar.de