11. November 2002

Gregor-Mendel-Stiftung gegründet

Themen: Archiv — info @ 11:11

Bonn (agrar.de) – In der vergangenen Woche gründeten mehr als 25 Unternehmer der pflanzlichen Züchtungsbranche in Bonn die Gregor Mendel Stiftung. Das Ziel der Stiftung wird vor allem sein, herausragende Verdienste zur Weiterentwicklung der Pflanzenzüchtung zu würdigen. Stiftungsträger sind der Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter (BDP), die Gemeinschaft zur Förderung der privaten deutschen Pflanzenzüchtung (GFP) und der Gesellschaft für Pflanzenzüchtung (GPZ).

‚Pflanzenzüchtung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Zukunft der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Seit mehr als 100 Jahren werden – basierend auf den bahnbrechenden Arbeiten von Gregor Mendel – durch systematische Züchtungsarbeit Pflanzensorten entwickelt und ständig verbessert,‘ erklärte Dr. Kartz von Kameke, Vorsitzender des BDP, anlässlich der Gründungsversammlung der Stiftung. Mendels Erkenntnisse sei die Grundlage für moderne Pflanzenzüchtung, mittels derer ständig verbesserte Sorten entwickelt würden, die die ökonomische und ökologische Grundlage für eine nachhaltige Wirtschaftsweise von Landwirtschaft und Gartenbau darstelle.

Der Augustinerpater %url4%Gregor Johann Mendel%/% (1822 – 1884) gilt durch seine Kreuzungsexperimente mit Pflanzen als Begründer der Vererbungslehre.

Künftig soll ein ‚Innovationspreis Gregor Mendel‘ von der Stiftung verliehen werden. Mit diesem Preis sollen Persönlichkeiten ausgezeichnet werden, die maßgeblich zur Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Pflanzenzüchtung beigetragen haben.

Die Vorsitzenden der Stiftungsträger gaben ihrer Hoffnung Ausdruck, mit der Gregor Mendel Stiftung das Bewusstsein über die Möglichkeiten der Pflanzenzüchtung und ihrer Innovationskraft in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu fördern.

Links zum Thema %url5%Saatgut und Züchter%/%.




   (c)1997-2017 @grar.de