29. März 2002

Den Kopf nicht in den Sand gesteckt: Umweltministerium regelt Straußenhaltung

Themen: Archiv — info @ 10:03

Kiel (agrar.de) – Das schleswig-holsteinische Umweltministerium hat die Richtlinien für die Haltung von Straußenvögel verschärft. Unter den Klimabedingungen in Deutschland ist eine art- und verhaltensgerechte Haltung kaum möglich. Geregelt werden deshalb die Unterbringung, Pflege und Betreuung der Tiere. Für die Umsetzung des Erlasses haben die Tierhalter zwei Jahre Zeit. Neue Betriebe müssen die Bestimmungen sofort beachten. Bundesweit hat Schleswig-Holstein damit die weitreichendsten Regelungen für die Haltung dieser exotischen Vögel.

Lebensmittelskandale der vergangenen Jahre haben die Haltung von Straußen in Deutschland lukrativ gemacht. Das Fleisch der Tiere fand durch die BSE-Krise bei Verbrauchern hier zu Lande vermehrten Absatz. Allein in Schleswig-Holstein gibt es mittlerweile 20 Straußenvogelhaltungen.

‚Schleswig-Holstein will in Sachen Tierschutz Vorreiter sein‘, so Minister Müller, ‚das haben wir bei den Pelztieren gezeigt, das machen wir bei der Schweinehaltung deutlich. Das ist die eine Seite der Medaille, die andere wird durch den Verbraucher bestimmt, denn der Verzicht auf Straußenfleisch ist der beste Weg, den Tieren zu helfen.‘

Die Haltungsbestimmungen sind den besonderen Bedürfnissen der Tiere angepasst. Für Strauße wird ein Freigehege von mindestens 100 Meter Länge und 15 Meter Breite gefordert. Ist mehr als ein erwachsener, männlicher Strauß im Gehege, müssen es mindestens 40 Meter Breite sein. Die Tiere dürfen nur auf natürlichen Böden mit gutem Wasserabfluss gehalten werden. Des Weiteren ist eine der wichtigsten Forderungen ein nach drei Seiten geschlossenes, überdachtes Trockengehege. Längere Feuchtigkeit führt bei den in trockenen Steppen beheimateten Vögeln zu Infektionen. Für Emus hingegen wird ein Badebecken gefordert. Eine ausschließliche Stallhaltung ist bei Straußenvögeln nicht erlaubt. Die Pflege der Tiere muss durch Fachpersonal gewährleistet sein.

Links zum Thema Strauße, Links zum Bundesland Schleswig-Holstein.




   (c)1997-2017 @grar.de