27. Februar 2002

Bioprodukte: Tendenz steigend

Themen: Archiv — info @ 10:02

Neue GfK-Studie zum Bio- und Ökomarkt

Nürnberg (agrar.de) – Nach wie vor wünscht der Verbraucher ein größeres Angebot und mehr Informationen zu Bio- und Ökoprodukten. Bevorzugt gekaufte Bio- und Ökoprodukte sind Eier, Gemüse, Obst, Geflügel und Fleisch. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens GfK.

Die GfK resümiert: 30 Prozent aller privaten deutschen Haushalte haben in den letzten neun Monaten des Jahres 2001 mindestens ein Mal Bio-Frischgemüse gekauft. Insgesamt beträgt der Anteil des Bio-Gemüses am gesamten Gemüse-Markt drei Prozent. Mengenmäßig liegt er damit gleich hoch wie der von Bio- und Ökoeiern am Gesamtmarkt Eier. Auch in anderen Produktfeldern wie zum Beispiel Obst, Kartoffeln und Fleisch liegen die Mengenanteile von Bio- und Ökoprodukten im Durchschnitt bei etwa zwei bis drei Prozent.

Bio- und Ökoprodukte werden überproportional von Hausfrauen im Alter zwischen 35 und 49 Jahren sowie von Haushalten mit Kindern gekauft. Die Direktvermarkter und Bio- und Naturkostfachgeschäfte sind zur Zeit noch die wichtigsten Absatzkanäle für Bio- und Ökoprodukte. Mit einer erweiterten Distribution dieser Produkte beim klassischen Handel, beispielsweise in Verbrauchermärkten und bei Discountern, erwartet die GfK, dass die Bedeutung der Bioprodukte und deren Marktanteil weiterhin ansteigen werden.

Links zum Thema Bio-Handel und -vermarktung.




   (c)1997-2017 @grar.de