11. Januar 2002

Baden-Württemberg: Landwirte setzen verstärkt wieder auf Winterraps

Themen: Archiv — info @ 12:01

Stuttgart (agrar.de) – Bei den heimischen Landwirten steht der Winterraps wieder hoch im Kurs. Wie sich aus den Meldungen der Betriebsberichterstatter des Statistischen Landesamtes zur Herbstaussaat ergibt, ist bei der Ölfrucht mit einer neuerlichen Flächenausdehnung auf 71.000 Hektar (2001: 62.700 ha) zu rechnen. Die Berichterstatter verweisen auf die gute Marktsituation und auf Fruchtfolgegründe. Andererseits darf die Gefahr höherer Auswinterungsverluste beim Winterraps nicht verkannt werden. Betroffene Flächen müssen ggf. umgebrochen und mit einer anderen Fruchtart neu bestellt werden.

Beim Anbau der Wintergetreidearten werden gegenüber den Vorjahresverhältnissen kaum Verschiebungen erwartet. Demnach behaupten Winterweizen mit einer Anbaufläche von 210.000 ha und Wintergerste mit 103.000 ha ihre angestammten Positionen.

Die obigen Angaben müssen aufgrund der vergleichsweise begrenzten Zahl an Berichterstattern noch als vorläufige Anbautendenzen angesehen werden. Auf breiter statistischer Basis abgesicherte Daten über den tatsächlichen Anbau auf dem Ackerland liefert die Bodennutzungshaupterhebung 2002, deren erste Ergebnisse voraussichtlich Ende Juli vorliegen werden.

Links zum Thema Agrarbericht und Statistik, Links zum Bundesland Baden-Württemberg.




   (c)1997-2017 @grar.de