16. Oktober 2001

Verbraucher bevorzugen Tiefkühlkost

Themen: Archiv,MKS — info @ 12:10

Köln (agrar.de) – Der Tiefkühlmarkt in Deutschland wird bis Ende des Jahres sein bestes Ergebnis seit 1991 erreichen. Nach Berechnungen des Deutschen Tiefkühlinstitutes (dti) anlässlich der Internationalen Ernährungsmesse Anuga in Köln wird der Pro-Kopf-Verbrauch tiefgefrorener Lebensmittel – ohne Rohgeflügel und Speiseeis – um 2,6 Kilo auf 31,4 Kilo steigen. Einschließlich der Verbrauchsmenge von tiefgefrorenem Rohgeflügel werden die Privat- und Großverbraucher im Schnitt sogar 35,4 Kilo Tiefkühlkost verzehrt haben.

Der Gesamtverbrauch tiefgekühlter Lebensmittel werde um 9 Prozent auf 2,578 Millionen Tonnen klettern. Der Gesamtumsatz läge bei 17,76 Milliarden Mark – plus 10,1 Prozent. ‚Erstmals seit langem wird es gelingen, eine Umsatzsteigerung zu erzielen, die über dem Mengenwachstum liegt‘, kommentiert dti-Geschäftsführer Manfred Sassen die voraussichtliche Marktentwicklung bis Ende 2001.

Die Privathaushalte werden nach dti-Hochrechnungen 51 Prozent der gesamten Verbrauchsmenge tiefgefrorener Produkte verzehrt haben. Damit werde in diesem Segment das Absatzplus um 10 Prozent auf 1,307 Millionen Tonnen steigen. Der Umsatzwert dürfte 10,14 Millarden Mark erreichen und somit 11 Prozent höher liegen als im Vorjahreszeitraum.

Herausragendes Wachstum zeichnet sich auch in den einzelnen Bereichen des Außer-Haus-Marktes ab, in die voraussichtlich 49 Prozent des Gesamtabsatzes gehen werden. Hier lauten die Prognosen: Mengenplus 8 Prozent auf 1,270 Millionen Tonnen mit einem Umsatzwert von 9 Prozent auf 7,62 Milliarden Mark. Neben dem generellen Trend zur Tiefkühlkost nennt das Tiefkühlinstitut den Einfluss von BSE und der Maul- und Klauenseuche: ‚In der Folge dieser Skandale haben sich die Privat- wie Großverbraucher gezielt für die Alternativen aus der Tiefkühlung, beispielsweise Fisch und Gemüse, entschieden.‘ Auch Bio-Produkte in der Tiefkühl-Variante erleben wachsende Nachfrage. Weiterhin beliebt sind nach dti-Einschätzung Tiefkühl-Kartoffelprodukte und tiefgekühlte Backwaren.

Links zum Thema Lebensmittel.




   (c)1997-2017 @grar.de