31. August 2001

Thüringen: Ernte kurz vor Abschluss

Themen: Archiv — info @ 10:08

Erfurt (agrar.de) – Die Getreide- und Rapsernte in Thüringen ist fast abgeschlossen. Die gute Witterung der letzten Wochen ermöglicht den Landwirten eine sehr gute Ernte bei den Druschfrüchten. Bei Getreide wird zum ersten Male ein Durchschnittsertrag von mehr als 70 dt je Hektar erreicht. Die sehr guten Erträge von Winterweizen (vorläufiger Ertrag 74,0 dt/ha), Wintergerste (71,1 dt/ha) und Winterroggen (72,5 dt/ha) sind die Grundlage für den hohen Gesamtertrag. Aber auch Sommergerste (vorläufiger Ertrag von 57,0 dt/ha) und Triticale (vorläufiger Ertrag 68,0 dt/ha) tragen mit sehr hohen Ernteergebnissen zum Gesamtertrag bei.

Der Ertrag bei Winterraps liegt mit 38,97 dt/ha auch deutlich über den Erträgen der letzten Jahre.

Der Drusch der Mähdruschfrüchte erfolgte mit sehr geringen Feuchtigkeitsgehalten (alle Getreidearten deutlich unter der Basisfeuchte von 14 Prozent und auch Raps wurde mit durchschnittlich 7,8 Prozent unter der Basisfeuchte (9,0 Prozent) gedroschen. Diese Tatsache hat auch Auswirkung auf den Hektarertrag der Kulturen, der immer auf den Basisertrag ermittelt wird.

Die technologischen Eigenschaften werden bei den Erntepartien von Winterweizen und Roggen in der Bundesanstalt für Getreide-, Kartoffel- und Fettforschung untersucht. Erste Untersuchungsergebnisse zeigen sehr gute Fallzahlen (Stärkeeigenschaften). Die Proteingehalte liegen im Durchschnitt der letzten Jahre. Es ist gesundes, trockenes Erntegut mit niedrigem Fremdbesatz eingebracht worden. Thüringer Erntepartien liegen bei den ersten Ergebnissen zu den Qualitätseigenschaften über den vergleichbaren Bundesergebnissen.

Bei Sommergerste, die vorwiegend zur Nutzung für Brauzwecke in Thüringen angebaut wird, gibt es erste Ergebnisse der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft. Hier sind aufgrund der unterschiedlichen Aussaatzeitpunkte größere Qualitätsunterschiede zu verzeichnen. Die Eiweißgehalte entsprechen den Vorjahreswerten. Der Vollgerstenanteil liegt unter den Vergleichswerten der letzten Jahre. Etwa zwei Drittel der Gesamternte entsprechen den geforderten Qualitätskriterien für Braugerste.

Links zum Bundesland Thüringen.




   (c)1997-2017 @grar.de