31. August 2001

Saarland: Neue Broschüre zu Umweltbildungszentren

Themen: Archiv,Saarland — info @ 14:08

Saarbrücken (agrar.de) – Es ist mittlerweile für viele Kinder und Jugendliche eine exotische Erfahrung, eine Blindschleiche oder Kaulquappe in die Hand zu nehmen oder sich bei Feld- und Gartenarbeit die Hände richtig schmutzig zu machen. Dabei gibt es im Saarland viele Möglichkeiten, Natur pur direkt vor der Haustür zu erleben.

Welche das sind, darüber informiert eine neue Broschüre des Umweltministeriums, die 20 Einrichtungen der Umweltbildung im Saarland vorstellt – angefangen von den beiden saarländischen Zoos über Wildfreigehege und Wildparks bis hin zu Schullandheimen und der Scheune Neuhaus, dem Zentrum für Waldkultur. Die Broschüre informiert detailliert über das jeweilige Angebot der Institution, nennt Ansprechpartner, Öffnungszeiten und, sofern vorhanden, die Internet-Adresse. Der Broschüre liegt außerdem ein Veranstaltungskalender aus dem Bereich Natur, Umwelt, Wandern bei, der laufend aktualisiert wird.

Die reich bebilderte, 36-seitige Broschüre kann nur schriftlich, per Fax oder e-mail bestellt werden beim Ministerium für Umwelt, Referat Öffentlichkeitsarbeit, Keplerstraße 18, 66117 Saarbrücken, Fax 0681/501-4522, E-Mail.

Links zum Thema Bildung.




   (c)1997-2017 @grar.de