29. September 2000

Verbände im Futtermittelsektor fusionieren

Themen: Archiv — info @ 15:09

Bonn (LH) – Die Interessen der deutschen Mischfutterbranche werden zukünftig von einem neu gegründeten Verband vertreten. Das berichtet der Fachverband der Futtermittelindustrie in einer Pressenotiz.

Unter dem Namen ‚Deutscher Verband Tiernahrung e.V.‘ (DVT) sammeln sich die Mitglieder des Bundesverbandes der Mischfutterhersteller e.V. und des Fachverbandes der Futtermittelindustrie e.V., beide mit Sitz in Bonn. Dem Verschmelzungsvertrag zwischen den Verbänden haben die Mitgliederversammlungen in den letzten Tagen zugestimmt.

Der DVT vertritt die Interessen von über 300 deutschen Unternehmen mit einem Jahresumsatz von ca. 8 Mrd. DM, er ist Mitglied des Europäischen Verbandes der Mischfutterhersteller (FEFAC). Die Mitgliedsunternehmen sind Mischfutterhersteller sowie Hersteller von Mineralfutter, Vormischungen und Zusatzstoffen.

Der neue Verband wird im Übergangsjahr von zwei Präsidenten, den Herren Manfred Schräder, Ochtrup, und Anton Schumann, Hilgermissen, vertreten. Die Geschäfte des DVT werden von Herrn Dr. Hubert Grote, Hauptgeschäftsführer, und Herrn Peter Radewahn, Geschäftsführer, geführt.

Information: Deutscher Verband Tiernahrung (DVT), Beueler Bahnhofsplatz 18, 53225 Bonn, Tel.: 0228-97568-0, E-Mail




   (c)1997-2017 @grar.de