20. März 2000

Neue BSE-Fälle in Frankreich

Themen: Archiv — info @ 10:03

Paris (agrar.de) – In der vergangenen Woche sind zwei weitere BSE-Fälle in Frankreich aufgetreten. Wie das Landwirtschaftsministerium mitteilte, mussten zwei Herden in der Normandie und im Bezirk Rhone getötet werden. Zuletzt war Ende Februar eine Herde von 100 Tieren in der Bretagne notgeschlachtet worden.

Damit summiert sich die Zahl der Fälle in diesem Jahr auf 10, im vergangenen Jahr waren insgesamt 31 Fälle von Rinderwahn in Frankreich entdeckt worden.

Die französischen Behörden hoffen, dass die Rinderkrankheit, die mit der tödlichen Creutzfeldt-Jakob-Krankheit beim Menschen in Verbindung gebracht wird, bis 2001 ausgerottet ist. Frankreich hält sein Importverbot für britisches Rindfleisch aufrecht, obwohl die EU das Importverbot für Rindfleisch aus Großbritannien aufgehoben hat.




   (c)1997-2017 @grar.de