14. Februar 2000

Energie: Windkraft legt weiter zu

Themen: Archiv — info @ 15:02

Windstromproduktion stieg 1999 um 28 Prozent

Münster (agrar.de) – Die deutsche Windenergiebranche hat im vergangenen Jahr ordentlich zugelegt: Der Inlandsmarkt stieg nach Angaben des Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) im letzten Jahr von 2 Mrd. (1998) auf 3,9 Mrd. DM (1999) an und erreichte damit ein neues Rekordniveau. Dagegen stagnierte das Auslandsgeschäft bei etwa 200 Mio DM.

‚Vor allem das sehr attraktive Zinsniveau und die damit verbundenen niedrigen Finanzierungskosten haben entscheidend zu dieser positiven wirtschaftlichen Entwicklung im Inland beigetragen‘, sagte IWR-Leiter Dr. Norbert Allnoch. Auch die günstige Witterung für die Anlagenerrichtung habe dafür gesorgt, dass allein im 3. und 4. Quartal 1999 ca. 1.000 Anlagen neu aufgestellt werden konnten.

1999 wurden nach IWR-Angaben in Deutschland knapp 1.700 Anlagen (1998: rd. 1.000) mit einer Leistung von rd. 1.600 Megawatt (MW) (1998: 780 MW) neu errichtet. Ende 1999 belief sich die Gesamtzahl aller Windenergieanlagen in Deutschland auf knapp 7.900 (1998: 6.200), die installierte Leistung erreichte 4.400 MW (1998: 2.860 MW).

Die Windstromproduktion stieg im letzten Jahr um rd. 28% auf 5,9 Mrd. Kilowattstunden (kWh) (1998: 4,6 Mrd. kWh) an. Für das Jahr 2000 erwartet das IWR eine weitere Steigerung der Stromproduktion aus Wind um 50% auf rd. 9 Mrd. kWh.




   (c)1997-2017 @grar.de