30. Dezember 1999

Raiffeisen: Positive Bilanz trotz Umsatzminus

Themen: Archiv — info @ 11:12

Bonn (agrar.de) – Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) zieht für das Jahr 1999 eine positive Bilanz. Die etwa 4000 Raiffeisen-Genossenschaften blicken nach Angaben des Verbandes trotz zu erwartender Umsatzrückgänge mit Zuversicht ins neue Jahr. Der addierte Umsatz werde 1999 mit rund 74 Mrd.DM zwar leicht unter dem Vorjahreserlös liegen, vor dem Hintergrund vielfach rückläufiger Preise und der schwierigen Entwicklung auf den Agrarmärkten sei dies aber ein ‚beachtliches Jahresergebnis‘, so Verbandspräsident Manfred Nüssel.

1999 seien deutliche Strukturfortschritte zur Verbesserung der Marktposition erzielt worden. Dazu zählt Nüssel den Zusammenschluss von fünf Molkereigenossenschaften zur Nordmilch eG und die Fusion der Hauptgenossenschaften aus Frankfurt und Köln zur RWZ Rhein-Main eG. Weitere Anpassungen mit dem Ziel, die wirtschaftlichen Kräfte zu bündeln, werden im kommenden Jahr folgen. „Die angestrebte Fusion der Hauptgenossenschaften aus Hannover und Münster (wir berichteten) ist die richtige Antwort auf den fortschreitenden Konzentrationsprozess in den vor- und nachgelagerten Bereichen“, erklärte der DRV-Präsident.

Für das kommende Jahr erwartet der Verband weitere Umsatzrückgänge, die nach Nüssels Worten politisch verursacht sind, so durch Preissenkungen bei Getreide, Ölsaaten und Rindfleisch basierten, die im Zuge der Agenda 2000 ab 1. Juli greifen sollen.

Weitere Informationen: DRV-Pressestelle, Adenauerallee 127, 53113 Bonn, Tel.: 0228/106-367, Fax: 0228/106-266, E-Mail: presse@drv.raiffeisen.de, Internet: http://www.raiffeisen.de




   (c)1997-2017 @grar.de