29. Oktober 1999

Öko-Leitbetriebe im Internet

Themen: Archiv — info @ 10:10

Bonn/Düsseldorf (agrar.de) – Das Projekt ‚Leitbetriebe Ökologischer Landbau in Nordrhein-Westfalen‚ ist seit kurzem im Internet vertreten.

Auf den Seiten des Servers der Uni Bonn wollen die Projektpartner interessierten Landwirten und Beratern aktuelle Versuchsergebnisse zu verschiedenen Kulturen, Empfehlungen und Veranstaltungshinweise zum ökologischen Landbau zur Verfügung stellen.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem Institut für Organischen Landbau der Universität Bonn, den Landwirtschaftskammern %url3%Rheinland%/% und %url6%Westfalen-Lippe%/% sowie 13 Praxisbetrieben des Öko-Landbaus. Es wird durch das Ministerium für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft des Landes (%url4%MURL%/%) sowie durch die Europäische Gemeinschaft gefördert.

Erklärtes Ziel ist die enge Vernetzung und Praxis, Beratung und Wissenschaft, die Entwicklung wissenschaftlich fundierter Handlungsanweisungen sowie die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis.

Vorgesehen ist u.a. die Schaffung von dezentralen Demonstrationsorten und Beratungsmöglichkeiten für umstellungsinteressierte konventionelle und ökologisch wirtschaftende Landwirte in Form von Versuchs- und Demonstrationsflächen auf den beteiligten Praxisbetrieben.

Die gewählten Themen orientieren sich an den aktuellen Bedürfnissen der Praxis. Bisherige Schwerpunkte sind: Unkrautregulierung in Getreide und Gemüse, Erzeugung von Backweizen, Gezielter und umweltschonender Einsatz organischer Düngemittel, Effizientes N-Management beim Leguminosenanbau, Optimierung von Kleegras-Ansaatmischungen zur Fütterung und Gründüngung, Vorkeimung bei Kartoffeln, Fruchtfolgewirkung und Energieerträge verschiedener Futterbaukulturen, Anbaueignung moderner Sorten (Winter- und Sommerweizen, Roggen, Dinkel, Erbsen, Kartoffeln) unter den Bedingungen des Ökologischen Landbaus sowie die Eiweißversorgung von Mastschweinen.




   (c)1997-2017 @grar.de