13. Oktober 1999

Rindfleisch-Kennzeichnung erst 2003 Pflicht?

Themen: Archiv — info @ 12:10

Kommission will freiwillige Etikettierung verlängern

Brüssel (agrar.de) – Eine verpflichtende Kennzeichnung für Rindfleisch soll in der Europäischen Union erst ab dem Jahre 2003 eingeführt werden. Die ursprünglich geplante Einführung der Rindfleisch-Etikettierung ab dem Jahre 2000 müsse aus praktischen Gründen verschoben werden muss. Dies kündigte EU-Agrarkommissar Franz Fischler am Dienstag an.

Als Reaktion auf die BSE-Krise hatten die EU-Mitgliedstaaten 1997 ein freiwilliges Meldesystem eingeführt, das Ende diesen Jahres ausläuft. Fischlers eill nun das geltende freiwillige System um maximal ein Jahr verlängern, damit keine Lücke ensteht.

Eine verpflichtende Kennzeichnung soll im ersten Schritt ab 2001 Auskunft über Schlachtung und Ausbeinung enthalten. Spätestens ab 2003 sollen die Verbraucher auch Informationen über Herkunft und Mast auf dem Etikett finden.

Die vollständige Etikettierung schon früher einzuführen, hält Fischler für nicht machbar, weil das Identifizierungssystem für lebende Rinder bislang nur Tiere erfasst, die nach 1998 geboren wurden. Damit könne für die Hälfte des jetzigen Rinderbestands die Herkunft noch nicht ermittelt werden.




   (c)1997-2017 @grar.de