28. September 1999

Neuer BSE-Fall in Frankreich

Themen: Archiv — info @ 14:09

Paris (agrar.de) – In Frankreich gibt es einen neuen BSE-Fall. Das Pariser Landwirtschaftsministerium teilte mit, dass zwei Rinderherden mit 164 bzw. 91 Tieren gekeult wurden, mit denen das infizierte Rind in Kontakt war.

Die Erkrankung sei vermutlich auf verseuchtes Tierfutter zurückzuführen. Wegen stärkerer Futterkontrollen seit 1996 rechnet das Ministerium ab dem Jahr 2001 mit einem Rückgang der BSE-Fälle.

Bislang wurden in diesem Jahr 19 BSE-Fälle in Frankreich bekannt. Die Rinderseuche BSE wird mit der Creutzfeld-Jakob-Krankheit beim Menschen in Verbindung gebracht.




   (c)1997-2017 @grar.de