23. August 1999

BSE: Wohin mit Fleisch- und Knochenmehl?

Themen: Archiv — info @ 16:08

Reste von Kühen verrotten in Großbritannien

London (agrar.de) – In Großbritannien verrotten nach einem Bericht der Sonntagszeitung ‚The Observer‘ die Überreste von Kühen, die wegen der Rinderseuche BSE getötet wurden, unter teils äußerst unhygienischen Umständen.

In mehreren Lagern hätten sich unter strenger Geheimhaltung gut 400 000 Tonnen Fleisch- und Knochenmehl angehäuft. Sie kommen nach Ansicht des ‚Observer‘ in Kontakt mit der Umwelt: Mäuse, Ratten und andere Tiere hätten sich Zugang zu Lagerhäusern verschafft, die eigentlich luftdicht verschlossen sein sollten.




   (c)1997-2017 @grar.de