20. Juni 1999

Chirac gegen Gentechnik in Lebebsmitteln

Themen: Archiv — info @ 15:06

Köln (agrar.de) – Beim Weltwirtschaftsgipfel in Köln, hat sich der französische Staatspräsident Jacques Chirac Chirac am Samstag ablehnend zum vermehrten Einsatz der Gentechnik in der Lebensmittelindustrie geäußert.

Vor dem Hintergrund der jüngsten Lebensmittelskandale in Belgien forderte Chirac zudem die Einrichtung einer internationalen Kontrollbehörde zur weltweit verstärkten Überwachung von Lebensmitteln.

Den USA warf er vor, kommerzielle Gesichtspunkte vor die öffentliche Gesundheit zu stellen. Dies zeige z.B. die Verfütterung von Hormonen an Masttiere in den USA und Kanada.

Die Kritik Chiracs stieß auf scharfen Widerstand von Bill Clinton. Der empfahl seinen europäischen Kollegen Presseberichten zufolge die Einrichtung einer EU-weiten Arznei- und Lebensmittelkontrollbehörde nach US-Vorbild. (hs)




   (c)1997-2017 @grar.de