31. Oktober 1998

Exportverbot für portugiesisches Rindfleisch

Themen: Archiv — info @ 14:10

Brüssel (agrar.de) – Die EU stoppt den Export für Rindfleisch aus Portugal.

Ein entsprechendes Exportverbot wird in den kommenden Tagen inkrafttreten. Darauf haben sich die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union gegen die Stimmen von Portugal und Irland geeinigt. Großbritannien und Belgien hatten an der entscheidenden Sitzung des Veterinärausschusses der EU am Freitag nicht teilgenommen.

Das Handelsembargo soll zunächst für 9 oder 18 Monate gelten. Grund für diese Entscheidung war die Häufung von BSE-Fällen in Portugal (wir berichteten). Mit einer möglichen Aufhebung des Exportverbotes für Großbritannien will sich der Ausschuß in der kommenden Woche befassen.




   (c)1997-2017 @grar.de