21. September 1998

GABI: maßgeschneiderte Pflanzen?

Themen: Archiv,Gentechnik — info @ 16:09

16 Unternehmen schließen sich zur Analyse der pflanzlichen Erbanlagen zusammen.

Bonn (agrar.de) – Bundesforschungsminister Jürgen Rüttgers gab am Freitag das Startzeichen für das Programm «Genomanalyse im biologischen System Pflanze» (Gabi), das eine Bestandsaufnahme und Analyse des Gesamtsystems der Erbanlagen von Pflanzen als Voraussetzung für ‚maßgeschneiderte Produkte‘ in den Bereichen Landwirtschaft, Ernährung, Gesundheit, Pharmazie, Chemie und Umwelt schaffen soll. Vor Wissenschaftsjournalisten in Bonn gab der Minister bekannt, erste Projekte im nächsten Jahr mit rund fünf Millionen Mark fördern zu wollen. Insgesamt werde dieses Programm Deutschland im Bereich der Pflanzengenomforschung international wettbewerbsfähig machen.

Zur Verwertung der Forschungsergebnisse über eine gemeinsame Patent- und Lizenzagentur haben sich 16 Unternehmen vom Pflanzenzuchtbetrieb über chemische Fabriken bis zu Nahrungsmittelherstellern zu einem Wirtschaftsverbund zusammengeschlossen. Als Beispiele für mögliche Anwendungen nannte Andreas Büchting als Sprecher des Wirtschaftsverbundes die Produktion von Pflanzen mit besonderer Widerstandsfähigkeit gegen bestimmte Krankheiten, Pflanzen mit bestimmten Inhaltsstoffen wie Proteinen, Fettsäuren oder Pharma-Grundstoffen sowie Pflanzen mit besonderer Eignung als nachwachsende Rohstoffe. Dazu müsse man mehr wissen darüber, wie das «System Pflanze» funktioniere.




   (c)1997-2017 @grar.de