29. Juni 1998

Öko-Landbau als Imageverbesserer der deutschen Landwirtschaft?

Themen: Archiv — info @ 15:06

Bonn (agrar.de) – Mit der Entwicklung einer bundeseinheitlichen Dachmarke will die Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH (CMA) die Absatzchancen von Lebensmitteln aus ökologischem Anbau verbessern.

Doch mit ihrem Öko-Engagement will die CMA offenbar auch der öffentlichen Kritik an der Landwirtschaft begegnen. Anläßlich der diesjährigen DLG-Feldtage auf Schloß Dyck im Rheinland erklärte die CMA: ‚…Eine besondere Bedeutung mißt die CMA in diesem Zusammenhang der Rolle der Medien bei. Entgegen dem Trend zu Sensations- und Krisenmeldungen interessieren sich die Journalisten auch für ‚good news‘ aus der Landwirtschaft. Dieser Bereitschaft muß die deutsche Agrarwirtschaft begegnen…‘.




   (c)1997-2017 @grar.de