23. März 1998

Wulff-Matthies verteidigt Agenda 2000

Themen: Archiv — info @ 12:03

Bonn (agrar.de) – Monika Wulff-Matthies, für Regionalpolitik zuständiges Mitglied der Europäischen Union hat die Vorschläge der Kommission zur Erweiterung der Union und zur Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik heute in Bonn verteidigt.

Vor allem die Reform der EU-Agrarpolitik müsse von den Mitgliedstaaten als Chance zu einer Reform der eigenen Agrarpolitik wahrgenommen werden. ‚Man hat allerdings den Eindruck, daß einige Regierungen derzeit noch hinter die Agrarreform von 1992 zurück wollen‘ sagte Frau Wulff-Matthies in Anspielung auf die grundsätzliche Ablehnung des Agrarteils der Agenda 2000 durch Bundeslandwirtschaftsminister Jochen Borchert.




   (c)1997-2017 @grar.de