19. Dezember 1997

BSE: Washington stoppt EU Importe

Themen: Archiv — info @ 14:12

Washington (agrar.de) – Nach den jüngsten BSE-Fällen in Belgien und Luxemburg (wir berichteten), hat das amerikanische Landwirtschaftsministerium jetzt alle Importe von Rindern, Schafen, und verarbeiteten Tieren aus Europa bis auf weiteres gestoppt.

Das Embargo soll erst dann aufgehoben werden, wenn die betroffenen Länder über wirksame Kontrollen des Rinderwahnsinns (BSE) verfügen. Zuvor hatten die USA bereits Rindfleischimporte aus der Schweiz und dem Oman verboten.

Die EU-Agrarminister verurteilten den Schritt einhellig. „Die Anordnung ist inhaltlich in keiner Weise gerechtfertigt und auch nicht vereinbar mit den WTO-Regeln“ kommentierte EU-Agrarkommissar Franz Fischler nach Handelsblattinformationen die Entscheidung.




   (c)1997-2017 @grar.de