18. Dezember 1997

BSE: EU verschiebt Verbote für T-Bone und Risikomaterial

Themen: Archiv — info @ 14:12

Brüssel (agrar.de) – Die Europäische Union hat ihre Entscheidungen über ein generelles Verkaufsverbot für Rindfleisch am Knochen, das sog. T-Bone-Verbot, sowie ein Verwertungsverbot für risikoreiches Rindergewebe verschoben.

Zum T-Bone-Verbot soll zunächst im Januar der Brüsseler Venerinärausschuß beraten.

Das Verwertungsverbot für risikoreiche Gewebe (Hirn, Bindegewebe, Talg) wurde unterdessen vom 1.1.1998 auf den 1.3.1998 verschoben. In Großbritannien ist unterdessen ein nationales Verwendungsverbot für Rindfleisch am Knochen inkraft getreten. Nach Willen des britischen Landwirtschaftsministers Jack Cunningham soll diese Bestimmung demnächst offenbar auch auf Importe aus den übrigen 14 EU Staaten ausgedehnt werden.




   (c)1997-2017 @grar.de